Hier steht die Bewerberwelt Kopf

Es ist nicht wichtig, was in einer Stellenausschreibung steht und welche Erwartungen Unternehmen an dich als Bewerber haben. Das einzige was zählt, bist DU. DU bist perse wertvoll: Ein Wunder der Natur, unabhängig von deiner Herkunft, deinen Leistungen, deinen Noten und ein wertvolles Mitglied unserer Gesellschaft. Der Planet braucht DICH! Zeig dich daher in deiner ganzen inneren Schönheit anstatt dich hinter Normen, Regeln und fremden Erwartungen zu verstecken. Hier lernst du, mit dieser Haltung Stärken, Wünsche, Träume und Ideen in dir aufzuspüren und in deiner Bewerbung zum Ausdruck zu bringen.
Storytelling

Du bist MEHR als dein Lebenslauf

Du möchtest dich nicht auf die Stationen in deinem Lebenslauf reduzieren lassen, sondern dich ganzheitlich darstellen? Du bist ein Mensch mit einer einzigartigen Kombination aus Erfahrungen, Fähigkeiten, Eigenschaften und Ideen. All das macht deine Persönlichkeit als Mensch aus. Bringe das alles in einer dritten Seite oder auch in einem Motivationsschreiben zum Ausdruck.

Du denkst jetzt, „Ich weiß nicht, wie ich anfangen soll“, „Ich kann nicht gut schreiben“?

Leitfragen helfen dir Inhalte zu finden

Vergiss im ersten Schritt, dass es sich um ein „Bewerbungsschreiben“ handelt, vergiss alle Regeln und Vorschriften, die du zu diesem Thema in deinem Kopf hast. Denke nicht krampfhaft über perfekte Sätze mit schönen Formulierungen nach, sondern lass deinen Gedanken freien Lauf. Schreibe die Worte auf, wie sie dir spontan in den Kopf kommen.

point_1
Wie ist dein Berufswunsch entstanden? Gab es Schlüsselmomente in deinem Leben? Beschreibe konkrete Situationen, in denen dir auffiel: das interessiert mich, das will ich auch lernen, das macht mir Spaß, das möchte ich in der Welt verändern, dafür möchte ich mich einsetzen!

point_2
Was gefällt dir an den Tätigkeiten / Produkten / Menschen / Tieren / Unternehmen / Themen? Was findest du spannend, was löst Begeisterung in dir aus, was ist dir daran wichtig und wie lebst du das aus: Liest du regelmäßig Blogs, Bücher, verwendest du Apps oder ähnliches zum Thema, hast du schon einmal ein Barcamp, eine Schüler AG oder andere Veranstaltungen besucht, um dich mit Gleichgesinnten auszutauschen, oder oder oder?
point_3
Wie würdest du gerne die Zukunft mitgestalten? Was ist deine persönliche Vision von Zukunft? Welche Trends findest du spannend oder bewertest du kritisch? Wie glaubst du, kannst du in deinem Wunschberuf etwas bewegen? In welchen Aufgaben siehst du dich, wobei glaubst du, kannst du konkret unterstützen? Was kannst du gut, was macht dich glücklich, wobei vergisst du die Zeit? Was magst du an dir? Wofür bist du dankbar? Was möchtest du unbedingt lernen?

Trau dich das, was dich bewegt und antreibt, was du fühlst und denkst, in deinen eigenen Worten zu schreiben. Das macht dich und deine Bewerbung einzigartig.

Bewerbungsfoto

Du möchtest kein steifes Bewerbungsfoto, sondern ein natürliches Bild? Sieh dir die Webseiten verschiedener Fotografen an und kläre vorab, welche Möglichkeiten sie in ihrem Studio haben. Ein guter Fotograf bietet den Service:

  • Farben des Hintergrundes zu verändern
  • dich in unterschiedlichen Outfits und Posen zu fotografieren
  • unterschiedliche Formate anzufertigen
  • unterschiedliche Farbeinstellungen (Farbe, Schwarz-Weiß, Sepia) auszuprobieren
  • gemeinsam die Bilder am Monitor anzuschauen, um die schönsten Bilder auszuwählen
  • das Bild zu retuschieren

Du bevorzugst ein Foto mit abgerundeten Ecken? (www.roundpic.com)

Aufnahmen sind auch außerhalb eines Studios möglich: In deinem zukünftigen Arbeitsumfeld und in Arbeitskleidung (zum Beispiel als zukünftiger Kfz-Mechatroniker: Ein Foto während du an deinem Auto „schraubst“). Vielleicht kennst du jemanden, der eine professionelle Kamera besitzt und damit umgehen kann?

Bist du entspannt und fühlst dich mit dir selbst und dem Fotografen wohl? Das sind die besten Voraussetzungen für ein gelungenes Foto. All das, was du spürst, wirst du ausstrahlen. Das Fotoshooting soll und darf Spaß machen!

Pimp your Bewerbung

Wenn du es schlicht magst, genügt ein einfaches Layout. Bist du ein visueller Typ, der gerne einen Eyecatcher in seiner Bewerbung hat, hast du unendlich viele Möglichkeiten. Wichtig ist: Mache es, weil es dir Spaß macht und nicht, um krampfhaft aus der Masse hervorzustechen!

Wenn du das Gefühl hast, deine Gestaltungsidee passt zu dir und deinem Berufswunsch, probiere es aus! Viel Spaß bei der Umsetzung! Du hast bisher noch keine eigene Idee? Lass dich von den folgenden Bewerbungsideen inspirieren:

INSPIRATION_Version1_Grau_hintergrund_transparent

  • Zeichne etwas, mache ein eigenes Foto oder verwende ein Foto aus dem Internet zu etwas, was du mit deinem Wunschberuf assoziierst. Eingefügt mit wenigen Klicks, sorgen Zeichnungen und Bilder für das gewisse Etwas.
  • Als Koch eine eigene Rezeptidee mit Foto beilegen
  • Als Raumgestalter Fotos von Arbeitsproben beifügen
  • Als Produktmanager eine neue Produktidee vorschlagen
  • Als Ingenieur eine eigene Erfindung beifügen
  • Für eine Bewerbung im Medienbereich ein Video aufnehmen
  • Farblich passendes Papier statt Standard-Weiß oder ein anderes Papierformat
  • Als Erzieher eine selbst gebastelte Bewerbungsmappe statt einer 0815-Mappe
  • Als Webdesigner/Programmierer eine Gaming Seite erstellen
  • Bist du besonders Internet-affin und arbeitest im kreativen Bereich? Warum nicht eine Bewerbungs-Website erstellen? (Robert-Voigt, bjoernstarter, KyleReadSays)
  • Du liebst soziale Netzwerke? (pinterest, facebook)
  • Den Lebenslauf als Foto-Video-Story aufbereiten (youtube, LisaRudgers)
  • Sonstige „Crazy-Ideas“: PhilDub, Samprofeta, PleaseHireMe, EmployAdam, WebdesignerDepot, Punktefrau, rleonardi
  • Ein T-Shirt, bedruckt mit deinem Lebenslauf tragen: ResumeShirts
  • Bitte beachte, dass das Anregungen sind, um dich anzustoßen deine eigenen Ideen zu entwickeln. Überlege dir, wie du die Beispiele auf dich und deinen Wunschberuf übertragen kannst.